Deutsch | Englisch | Italienisch
Kontakt | Impressum | Sitemap

Call Back Service

Sie wüssten gern mehr über unsere Angebote? Lassen Sie sich von uns anrufen!

Die Wassergöttin - Wie ich den Bann des Voodoo brach

“Viele Kinder werden in Nigeria von ihren Familien ausgestoßen, weil man glaubt, dass sie von bösen Geistern besessen sind. Sie werden gefoltert, vergewaltigt und verkauft.”

Ein Schicksal, das auch Adesuwa teilt. Nachdem eine Voodoo-Priesterin behauptet, sie sei eine „Wassergöttin“, wird sie vom Vater verstoßen. Für sie beginnt eine Odyssee, die sie schließlich nach Wien bringt, wo sie heute lebt und sich für Menschenrechte einsetzt.
Das Buch „Die Wassergöttin“, das im Februar 2009 bei Droemer-Knaur erscheint, erzählt die bewegende Lebensgeschichte von Joana Adesuwa Reiterer. Sie beschreibt darin nicht nur ihre Erfahrungen mit der Voodoo-Tradition ihres Landes, sondern möchte darauf aufmerksam machen, dass auch heute noch Menschen als „Hexen“ verfolgt und umgebracht werden.

Die Autorin ist im deutschsprachigen Raum durch zahlreiche TV-Auftritte und Podiumsdiskussionen bekannt. Im Jahr 2006 gründete sie den Verein „Exit“, mit dem Ziel, Menschenhandel zu bekämpfen. Trotz massiver Drohungen berät sie Zwangsprostitutierte über Möglichkeiten zum Ausstieg.

Für das Buch Ware Frau fungierte sie als Impulsgeberin und Informantin. 2008 lud die UNO Joana Adesuwa Reiterer ein, gemeinsam mit Oscar-Preisträgerin Emma Thompson der Öffentlichkeit das Thema Frauenhandel näher zu bringen. Für 2009 interessiert sich die Schweizer Regierung für eine Zusammenarbeit mit der mutigen und willensstarken jungen Frau.

VIDEO-TRAILER ZUM BUCH